Öffi-Jahresticket: 1€ fürs Bundesland, 2€ für drei Bundesländer, 3€ für ganz Österreich

In Vorarlberg und Wien fährt man um einen Euro täglich mit den Öffis – für ganz Österreich will die SPÖ ein Öffi-Ticket für Zug und Nahverkehr in 3 Stufen: Um 3 Euro täglich durch ganz Österreich, um 2 Euro am Tag durch 3 Bundesländer und um 1 Euro am Tag im Bundesland öffentlich unterwegs. Finanziert aus dem Klima-Fonds.

In Wien fährt man seit 2012 um einen Euro pro Tag mit U-Bahn, Bus und Straßenbahn. Die Zahl der verkauften Jahrestickets hat sich seither mehr als verdoppelt und liegt bei 822.000. Heute gibt es in Wien mehr verkaufte Jahrestickets als Autos.

Ganz Österreich für 3 Euro am Tag

Jetzt will SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner den öffentlichen Verkehr in ganz Österreich billiger machen: Um drei Euro pro Tag soll jeder und jede durch ganz Österreich kommen. Um zwei Euro am Tag durch drei Bundesländer und um einen Euro soll man öffentlich in einem Bundesland unterwegs sein können.

Das 1-2-3-Klimaticket für den Öffentlichen Verkehr bietet drei Varianten:

  • 1 Euro pro Tag für 1 Bundesland – Beispiel: Wiener Jahreskarte (365 Euro)
  • 2 Euro pro Tag für 3 Bundesländer – Beispiel: Wien, Niederösterreich & Burgenland (730 Euro)
  • 3 Euro pro Tag für 9 Bundesländer = Klimaticket für ganz Österreich (1.095 Euro/Jahr)

Zum Vergleich: Für die Österreich-Card der ÖBB zahlen Kunden derzeit 1.900 Euro – allerdings ohne Lokalverkehr.

Die konkrete Ersparnis ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich: Geht man von den güstigsten Preisen – nämlich 365 Euro für ein Jahr, in Wien und Vorarlberg aus – würde das Österreich-Ticket bereits eine Halbierung des bisherigen Öffi-Preises samt Bahn bedeuten.

Finanzierung aus Klimafonds

Bestellen kann man das Klimaticket als Jahreskarte beim neuen Klimafonds, der auch für die Finanzierung zuständig ist. Der Fonds ist mit 100 Millionen Euro dotiert und verteilt die Gelder an die öffentlichen und privaten Verkehrsanbieter. So können 50.000 Klimatickets finanziert werden.

In Wien und Vorarlberg gibt es bereits ein Ticket um 365 Euro im Jahr.

Österreich-Ticket schon lange Forderung

Verschiedene Interessenvertretungen und Verbände fordern schon lange eine Vergünstigung des öffentlichen Verkehrs. Vor allem die Vertretung der Jungen, wie die Österreichische Hochschüler_innenschaft oder die Sozialistische Jugend (SJ) stellen seit Jahren die Forderung nach Ausweitung des TOP-Jugendtickets bzw. eines österreichweten Studi-Tickets.

Auch die Grünen fordern ein östererreichweites Ticket für alle Öffis.

Mehr zum Thema