CO2-neutrale Stadt

Klimaschutz: Wien baut Kläranlage vom Energiefresser zum Energieproduzenten um

Wien hat seine Hauptkläranlage umgebaut. Von einem der größten Energiefresser der Stadt wird die Kläranlage jetzt zum zweitgrößten Energieproduzenten. Aus dem Abwasser Wiens wird Klärgas erzeugt, dass dann zu Ökostrom und Wärme umgewandelt wird. Der CO2-Ausstoß sinkt dadurch um rund 40.000 Tonnen pro Jahr. Das ist nicht nur gut für den Klimaschutz, sondern auch effizient.

Kläranlagen gehören in der Regel zu den größten kommunalen Energieverbrauchern. Doch Wien hat jetzt aus einem dieser Energiefresser den zweitgrößten Energieproduzenten gemacht,. Das funktioniert über die Gewinnung von Klärgas aus dem Abwasser.

Strom aus Abwasser

Bei der Abwasserreinigung entsteht neben sauberem Wasser auch Klärschlamm, in dem die entfernten Schmutzstoffe gebunden sind. Dieses Abfallprodukt verwandelt sich dann unter Wärmeeinfluss zu Klärgas. Das Gas wird dann in einem speziellen Heizkraftwerk verbrannt. Dabei entsteht nicht nur mechanische Energie, die mittels Generatoren in elektrischen Ökostrom umgewandelt wird, sondern auch Wärme, die für Heizung und Warmwasserbereitung verwendet werden kann. Dadurch bringen es die Heizkraftwerke auf einen hohen Gesamtwirkungsgrad von mehr als 80 Prozent. Durch diesen Prozess entsteht nicht nur Energie, sondern Wien spart auch jährlich 40.000 Tonnen CO2 ein.

Wien Kläranlage Ökostrom Klimaschutz

In diesen riesigen Türmen der Kläranlage wird aus dem Klärschlamm Gas erzeugt.

Entstanden ist dieses Projekt in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien, die dieses Verfahren entwickelt hat.

Wien muss CO2-neutral werden

Der Umbau der Hauptkläranlage ist eines der zentralen Projekte der Wiener Klimastrategie, an der die Stadtregierung trotz Corona festhält.

„Gerade in Zeiten, wo die Corona-Pandemie das beherrschende Thema darstellt, ist es wichtig, andere wichtige Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft steht, nicht zu vergessen. Der Klimaschutz steht dabei ganz oben in der Rangliste. Wir haben es in der Hand, die Zukunft der nächsten Generationen zu sichern. Dafür müssen wir Wien Klima-fit machen, damit es auch künftig die lebenswerteste Stadt der Welt bleibt“, erklärte Bürgermeister Ludwig.

Mehr zum Thema

Klimaschutz: Wien baut Kläranlage vom Energiefresser zum Energieproduzenten um
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Kommentar hinzufügen
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image
Send this to a friend

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.