Frauen & Chancengleichheit

Nach Kritik an sexistischer Kleider-Vorschrift: Handballerinnen dürfen jetzt in Shorts spielen

Das norwegische Beachhandball-Nationalteam weigerte sich, in knappen Bikini-Höschen anzutreten. Weil sie Shorts trugen, mussten die Spielerinnen wegen „unsachgemäßer Bekleidung“ eine Geldstrafe bezahlen. Nach heftiger Kritik an den Kleidervorschriften lenkte der internationale Handball-Verband jetzt ein: Er erlaubt ab jetzt das Tragen von – kurzen und engen – Hosen. 

Viele Spielerinnen empfinden die Kleiderordnung für Frauen im Beach-Handball als unpraktisch oder gar erniedrigend. Während die Männerteams in Shorts antreten dürfen, mussten Frauen bislang in knappen Bikini-Höschen spielen. Viele fanden, ihre Körper wurden dadurch unnötig sexualisiert. Außerdem sind die Bikini-Höschen unpraktisch, wenn Spielerinnen die Periode haben. Das norwegische Beach-Handball-Nationalteam widersetzte sich bei der letzten EM der Kleidervorschrift und spielte in Shorts. Dafür musste das Team 1.500 Euro Strafe zahlen – wegen „unsachgemäßer Bekleidung“.

Die Disziplinarkommission des europäischen Handballverbands EHF verhängte pro Spielerin eine Strafe von 150 Euro.

Die Norwegerinnen bekamen breite Unterstützung. So von den französischen Kolleginnen. Deren Managerin Valerie Nicolas erklärt: “Die Spielerinnen erzählen mir, dass sie sich unwohl, nackt und angestarrt fühlen. Es ist ein Sport mit viel Bewegung und ein Bikini hindert dich daran.” Sogar Stars wie Pink schalteten sich ein. Die Sängerin erklärte, die Geldstrafe zu bezahlen.

Endlich Regeln geändert: Shorts sind erlaubt

Am 3. Oktober 2021 veröffentlichte der Internationale Handball-Verband seine neue Kleidervorschrift für Frauen. Die Spielerinnen müssen nicht mehr in Bikini-Höschen spielen, sondern können auch Shorts – also kurze, eng anliegende Hosen – tragen.

Die neue Kleidervorschrift für Frauen beim Beach-Handball. (Foto: Screenshot „Rules of the Game“ Beach Handball, IHF)

Wie beurteilen Sie die Corona-Politik der österreichischen Regierung?
Nach Kritik an sexistischer Kleider-Vorschrift: Handballerinnen dürfen jetzt in Shorts spielen

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
1 Comment
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
1 Kommentar
Neuste
Älteste Beste
Inline Feedbacks
View all comments
ferdl
ferdl
24. Juli 2021 17:39

Ich finde es sehr mutig von den Damen, dass sie es gemacht haben. Leider gegen die ‚Regeln. Ich habe das mehrmals im Fernsehen gesehen, ist das in der Form wirklich notwendig. Sportlerinnen in einem Outfit der gerade noch das nötigste verdeckt.

Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image
Send this to a friend

Mit Ihrer Einwilligung willigen Sie in das Setzen von den in der Datenschutzerklärung
beschriebenen Cookies und in die damit
verbundenen Übermittlungen von Daten ein. Die Einwilligung kann jederzeit für die
Zukunft in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.

Cookie/Tracking Einstellungen

Funktionale CookiesUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalyseUnsere Website verwendet Cookies für Statistiken, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereUnsere Website platziert Drittanbieter-Cookies von anderen Drittanbieter-Diensten, bei denen es sich nicht um analytische, soziale Medien oder Werbung handelt.