Innovation

Vorbild Wien: Berlin führt Öffi-Jahresticket um 365 Euro ein

Der Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat angekündigt, das Wiener Jahresticket um 365 Euro auch in Berlin einführen zu wollen. Denn in der Hauptstadt gibt es mittlerweile mehr Jahreskarten als Autos.

„Ich habe mich von diesem 365-Euro-Jahresticket in Wien anstecken lassen“, sagt der Berliner Bürgermeister Michael Müller. Denn in Österreichs Hauptstadt sind viele Menschen auf den öffentlichen Verkehr umgestiegen, seit das Jahresticket nur mehr 365 Euro kostet – also einen Euro pro Tag.

Die 365 Euro Jahreskarte nutzen viele in Wien und bald auch in Berlin

Die 365 Euro Jahreskarte nutzen viele Wienerinnen und Wiener

Jahreskarte in Berlin doppelt so teuer

In Berlin zahlt man für die Jahreskarte derzeit noch das Doppelte: Zwischen 728 und 761 Euro liegt der Preis, je nach Zahlungsweise.

In Wien fährt man seit 2012 um einen Euro pro Tag mit U-Bahn, Bus und Straßenbahn. Das hat die rot-grüne Stadtregierung eingeführt.

Die Zahl der verkauften Jahrestickets hat sich seither mehr als verdoppelt und liegt bei 822.000. Heute gibt es in Wien mehr verkaufte Jahrestickets als Autos.

Wenn die Bundespräsidentenwahl kommenden Sonntag wäre, wen würden Sie wählen?
Vorbild Wien: Berlin führt Öffi-Jahresticket um 365 Euro ein

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Click to comment
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image