Kalte Progression

Durch Inflation verliert das Einkommen bzw der Lohn an Wert.

Dieser Inflationsverlust wird üblicherweise durch Lohnerhöhungen ausgeglichen.

Durch Lohnerhöhungen geraten die Beschäftigten mit ihren zu besteuernden Gehältern aber in höhere Steuerstufen.
Dadurch entsteht eine Steuermehrbelastung bzw. sinkt der reale Lohn bei gleichbleibender Arbeitsleistung.

Diesen Effekt nennt man „kalte Progression“.

Um die kalte Progression auszugleichen, müssen die Steuerstufen dieser Entwicklung ständig angepasst werden.

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image