Klimawandel

Klima-Aktivistin nahm Kurz die Bühne, weil ÖVP Klimaschutz verhindert

Eine junge Klimaaktivistin kritisiert 2018 den Austrian World Summit in Wien dafür, Kanzler Kurz eine Bühne für ein Greenwashing seiner Politik zu geben. Dabei ist es vor allem die ÖVP als Regierungspartei, die jeglichen Klimaschutz in Österreich blockiert. Drei Jahre später hat sich für sie kaum etwas geändert.

„Der Blick auf das Programm des Austrian World Summits ähnelt mehr einem Wirtschaftsgipfel als einer Klimakonferenz. Echte politische Konsequenzen sind nicht zu erwarten“, kritisiert die Menschenrechtsorganisation Südwind den von Arnold Schwarzenegger initiierten Klimagipfel. Jugend und Zivilgesellschaft kommen kaum zu Wort. Doch ausgerechnet jene, die beim Klimaschutz konsequent auf der Bremse stehen, dürfen dort auf der Bühne sitzen.

Das störte 2018 auch die Klimaaktivistin Lucia Steinwender. Sie unterbrach die Eröffnungsrede von Bundeskanzler Sebastian Kurz, um eine Minute lang auf die katastrophale Klimapolitik des Bundeskanzlers hinzuweisen.

„Warum wird Sebastian Kurz eine Bühne für ein Greenwashing seiner Politik gegeben, während die ÖVP jeglichen Klimaschutz in Österreich blockiert“, fragt Steinwender.

„Unser Protest richtet sich gegen jene, die von Klimaschutz reden, aber das Gegenteil machen“, erklärte die Aktivistin von „System Change, not Climate Change“. Drei Jahre später hat sich für Steinwender nicht viel geändert:

„Drei Jahre nach unserem Protest beim Austrian World Summit steuern wir mit der Antiklimapolitik von Sebastian Kurz und seiner ÖVP noch immer geradewegs auf die Klimakatastrophe zu. Die Regierung Kurz treibt weiterhin fossile Monsterprojekte wie die Lobau-Autobahn voran und will damit klimaschädlichen Autoverkehr für weitere Jahrzehnte einzementieren. Dass Kurz trotzdem auf dem Klimagipfel sprechen darf, ist ein Skandal.“

Dieses Jahr werden die Klimaaktivist:innen am Freitag gegen den Lobautunnel demonstrieren.

Klima-Aktivistin nahm Kurz die Bühne, weil ÖVP Klimaschutz verhindert

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Click to comment
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image
Send this to a friend

Mit Ihrer Einwilligung willigen Sie in das Setzen von den in der Datenschutzerklärung
beschriebenen Cookies und in die damit
verbundenen Übermittlungen von Daten ein. Die Einwilligung kann jederzeit für die
Zukunft in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.

Cookie/Tracking Einstellungen

Funktionale CookiesUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalyseUnsere Website verwendet Cookies für Statistiken, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereUnsere Website platziert Drittanbieter-Cookies von anderen Drittanbieter-Diensten, bei denen es sich nicht um analytische, soziale Medien oder Werbung handelt.