Landtagswahlen im Burgenland

„Doskomania“ – SPÖ holt Absolute im Burgenland!

Das Burgenland hat gewählt – die SPÖ hat stark dazugewonnen, wahrscheinlich sogar die absolute Mehrheit. Hans Peter Doskozil erfuhr für seine soziale Politik – von Mindestlohn bis Pflegekonzept – eine enorme Stärkung.

Am Sonntag wählte das Burgenland, laut Hochrechnung erreicht die SPÖ über 50 Prozent. Damit heißt der künftige Landeshauptmann wieder Hans Peter Doskozil. Die FPÖ verlor über 5 Prozent, die ÖVP konnte kaum davon profitieren und konnte kein Mandat dazu gewinnen. Die SPÖ erreicht eine absolute Mehrheit mit 19 von 36 Mandaten und kann künftig mit absoluter Mehrheit regieren.

Landeshauptmann Doskozil zeigte sich erwartungsgemäß erfreut von dem Ergebnis. Seinen Erfolg erklärt er sich durch die Arbeit der SPÖ in der Landesregierung.

„Das, was wir geplant haben, haben wir auch wirklich umgesetzt. Nicht für uns, sondern für die Menschen im Burgenland!“, so Doskozil bei einem Pressestatement.

SPÖ für Regierungsarbeit belohnt

Mit den geplanten Maßnahmen meint Doskozil wohl den Mindestlohn von 1.700 Euro netto für Bedienstete im Landesdienst und ein innovatives Pflegemodell. Aber auch, was Umweltthemen betrifft, war die Regierung erfolgreich. So wird im Burgenland die Bio-Landwirtschaft stärker gefördert als in jedem anderen Bundesland; das östlichste Bundesland kann seinen Strombedarf zur Gänze aus erneuerbaren Energien decken.

Mehr zum Thema

„Doskomania“ – SPÖ holt Absolute im Burgenland!
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
1 Kommentar

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
neueste älteste meiste Bewertungen
nono
nono

What? jetzt sind die auch schon Propaganda… Was ist daran Mania???? Schaut euch doch die Welt an!

Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image

Send this to a friend

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.