So lebt es sich besser!

Die 7 besten Lifehacks von Neoliberalen: „Angst vor Armut? Kauf dir ’ne Wohnung!“

Alles zur Ibiza-Affäre

Wenn neoliberale Politiker Antworten auf die Sorgen der Menschen geben, sind die Tipps mäßig hilfreich bis realitätsfremd. Aber sie meinen es gut. Deshalb haben wir die „besten“ Lifehacks für euch gesammelt und hoffen, sie helfen euch weiter!

Du hast Angst vor Altersarmut? Kauf dir eine Wohnung!

Lifehack von Sebastian Kurz (ÖVP)

Du musst lang zum Job pendeln? Zieh einfach um!

Lifehack von Gerald Loacker (Neos)

So viel Arbeit, dass du deine Freunde nicht siehst? Geh' halt auf Facebook!

Lifehack von Margarete Schramböck (ÖVP)

 

Stress im Job? Einfach auf's Jammern verzichten!

Lifehack von Gerald Kohl (ÖVP)

Du kannst dir kein Studium leisten? Mach Schulden!

Lifehack von Yannick Shetty (Neos)

 

Du willst nicht 12 Stunden arbeiten? Dann lass dich von diesem Lied überzeugen!

Lifehack von der Wirtschaftskammer

 

Du hast deinen Job verloren? Einfach ein Start-Up gründen!

Lifehack der Politischen Akademie der ÖVP

 

Lifehack der Politischen Akademie der ÖVP

Das Leben kann so einfach sein!

Mehr zum Thema

Die 7 besten Lifehacks von Neoliberalen: „Angst vor Armut? Kauf dir ’ne Wohnung!“
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
5 Kommentare

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
neueste älteste meiste Bewertungen
Ernst Schweighofer
Ernst Schweighofer

Nur wenn man im gemachten Nest sitzt, kann man so realitätsfremde Vorschläge machen…

andrea
andrea

Ganz genau! Politiker deren Po noch von den Eltern gesäubert wird, die selbst weder Fam.gegründet haben und Fam.erhalten müssen und nichts vom Leben verstehen.Die Karrieregeil agieren wie ein Nazi,und nichts anderes ist es wenn man das Volk von dem man gr.teils gewählt wurde weil dieses satt hatte das diese Vollpfosten nur labern anstatt ihren Hausverstand zu aktivieren,diese Realitätsfremden,verwöhnten,selbstherrlichen Möchtegerngötter, sollte man wegen Vertrauensbruch mit sofortiger Wirkung absetzen!
Und dann noch ein Präsident der zu schwach ist Einhalt zu gebieten.
Europa geht unter und wir gehen mit.
Man sollte auf all diese Propanten verzichten…nichts wert.Keiner! Einer dümmer als der andere…

Klaus Eisenberger
Klaus Eisenberger

So wie „Pippin der KURZe“ haben sie alle nicht wirklich gearbeitet und mussten nicht kämpfen. Sie haben keine Ahnung was wirklich los ist. Frei nach Marie Antoinnette: „Die Leute haben kein Brot? Sollen sie doch Kuchen essen.“

Margareta Wolfsjäger
Margareta Wolfsjäger

Der Bericht gefällt mir.

H.Jindra
H.Jindra

Mitarbeiterbeteiligung – auch am Gewinn – das wird wahrscheinlich die Zukunft werden. Es schafft Erfolgserlebnisse, Arbeitszufriedenheit und Ausgleich für Mehrarbeit. Das heißt aber nicht, dass Überstunden inkl. Zuschlägen abgeschafft werden sollen.
Es heißt: nicht alles für den „Wasserkopf“.

Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image

Send this to a friend

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.