Coronavirus

In Wien bekommen Obdachlose jetzt Corona-Impfung

Foto_Administración del Principado de Asturias Published under CC-by-4.0

In Wien leben 7.300 Menschen aufgrund von Wohnungslosigkeit in Notunterkünften bzw. als Geflüchtete in den Grundversorgungseinrichtungen. Auch sie haben seit Mitte Mai die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Die Impfung für Obdachlose und Geflüchtete wird mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson, den man nur einmal verabreichen muss, durchgeführt.

Seit letzter Woche wird in den Notunterkünften und Asylunterkünften geimpft: Auch Menschen ohne E-Card haben so die Möglichkeit auf gesundheitlichen Schutz. Das ist deshalb besonders wichtig, weil sie oft eng zusammen leben und Hygienemaßnahmen nur eingeschränkt einhalten können.

Die Impfaktion läuft bis Mitte Juni an den 36 Standorten mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Dass die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen nur einmal zum Termin kommen müssen, ist wichtig, weil man bei manchen dieser Personen nicht gewährleisten kann, sie ein zweites Mal zu erreichen. Die Sozialeinrichtungen der Stadt bemühen sich, ihre Klientinnen und Klienten zu informieren. Ihre Zielgruppe braucht diese Aufklärungsarbeit besonders, weiß Monika Wintersberger-Montorio, Geschäftsführerin von Obdach Wien: „Manche haben damals 2020 gar nicht mitbekommen, dass es eine Pandemie gibt, weil sie keine Medien konsumieren. Weil sie kein Radio hören, weil sie keinen Onlinezugang haben. Da haben wir ganz viel Aufklärungsarbeit gemacht.“

Das Interesse ist groß: Auch wenn einige bereits aufgrund des hohen Alters oder wegen Vorerkrankungen geimpft sind, kommen auch Impfwillige, die sich nicht vorangemeldet haben. Die Anmeldung erledigten meist die Betreuerinnen und Betreuer vor Ort, doch nicht alle konnten so erreicht werden. Nun sollen auch die Nachmeldungen noch einen Termin bekommen, versichern die Zuständigen.

„In Wien soll niemand auf der Straße erfrieren“ – So funktioniert die Obdachlosenhilfe in Wien

Wichtige Links

Alle Einrichtungen in Wien, die Lebensmittel und gekochte Mahlzeiten an Menschen in Notsituationen ausgeben, sind auf dieser Seite der Stadt Wien aufgeführt.

Einen Überblick über die Leistungen des Fonds Soziales Wien im Bereich Obdachlosenhilfe findet man auf dieser Seite.

Und hier sind weitere wichtige Anlaufstellen für Betroffene: Obdach Wien, VinziWerkeCaritas WienNeunerhaus.

In Wien bekommen Obdachlose jetzt Corona-Impfung

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
1 Comment
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
1 Kommentar
Neuste
Älteste Beste
Inline Feedbacks
View all comments
Frank
Frank
27. Mai 2021 22:28

finde ich sehr gut auch den ärmsten die spritze zu geben . Aber wir sollten jetzt auch nachdenken das unsere Nationalräte geimpft werden sie sind schließlich das Rückgrat unseres Landes . Auch unsere Landesregierungen sollten geimpft werden so schnell als möglich sie müssen das

Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image
Send this to a friend

Mit Ihrer Einwilligung willigen Sie in das Setzen von den in der Datenschutzerklärung
beschriebenen Cookies und in die damit
verbundenen Übermittlungen von Daten ein. Die Einwilligung kann jederzeit für die
Zukunft in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.

Cookie/Tracking Einstellungen

Funktionale CookiesUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalyseUnsere Website verwendet Cookies für Statistiken, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereUnsere Website platziert Drittanbieter-Cookies von anderen Drittanbieter-Diensten, bei denen es sich nicht um analytische, soziale Medien oder Werbung handelt.