Good News aus Luxemburg

Luxemburg macht Öffis für alle gratis – als erstes Land weltweit

Foto: Unsplash/Polina Sushko
Alles zur Ibiza-Affäre

Tausende Pendler fahren täglich nach Luxemburg. Ihre Autos und LKWs verstopfen die Straßen und verschmutzen die Luft. Das ändert sich jetzt: Ab 1. März 2020 können die Luxemburger mit Bus, Straßenbahn und Zug fahren – und das völlig gratis. Damit soll der Klimawandel bekämpft werden.

Die Luxemburger müssen künftig keine Tickets mehr kaufen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel im Land nützen. Auch Touristen bezahlen künftig keinen Cent. Damit ist Luxemburg das erste Land der Welt, in dem Öffis kostenlos sind.  Lediglich jene Fahrgäste, die 1. Klasse fahren wollen, müssen für ihre Fahrt bezahlen. Wer bisher im Ticket-Verkauf gearbeitet oder Fahrscheine kontrolliert hat, wird künftig in anderen Bereichen eingesetzt.

Kosten wird das Ganze 41 Millionen Euro. Zusätzlich investiert das Land bis 2023 über 2 Milliarden Euro in den Schienen-Ausbau.

Luxemburger standen 33 Stunden pro Jahr im Stau

Luxemburg-Stadt, die Hauptstadt des Landes, hat jahrelang unter Stau und schlechter Luft gelitten. 116.000 Menschen leben dort. Doch täglich pendeln 400.000 Menschen in die Stadt, um zu arbeiten. Und auf ihrem Wege stehen sie oft im Stau. Laut einer Studie verbrachten sie im Jahr 2016 durchschnittlich 33 Stunden im Stau.

Öffis kostenlos zu machen ist das erste große Projekt der Regierung von Xavier Bettel. Er und seine liberale Partei wurden im Oktober 2018 wiedergewählt. Bettel regiert gemeinsam mit den Sozialdemokraten und den Grünen.

Bis 2030 nur noch Elektro-Busse in Luxemburg

Schon im Sommer 2018 hat Luxemburg öffentliche Verkehrsmittel für Kinder und Jugendliche unter 20 kostenlos gemacht. Jetzt geht die Regierung einen Schritt weiter, damit alle mit dem Bus statt mit dem Auto fahren. Für die Bürger wird der Arbeitsweg gratis – und es schont die Umwelt.

Luxemburg

Ab 2030 sollen in Luxemburg nur noch Elektro-Busse unterwegs sein

Geht es nach dem Infrastruktur-Minister François Bausch, sollen ab 2030 zudem nur noch Elektro-Busse im Land unterwegs sein. Das soll zusätzlich die CO2-Emissionen reduzieren.

Die Angebote mit emissionsarmen und emissionsfreien Bussen werden ständig besser. Die besten alternativen Antriebe haben immer noch Elektrobusse„, erklärte Bausch 2018 im Parlament.

Mehr zum Thema

Luxemburg macht Öffis für alle gratis – als erstes Land weltweit
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image

Send this to a friend

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.