Umweltschutz

Mit einem Green New Deal könnten wir die Klimakrise wirklich aufhalten

Menschen verzichten auf Fleisch, Fliegen und coffee to go. All das ist gut und wichtig, aber rettet unser Klima nicht. Stattdessen brauchen wir eine Wende in der Klimapolitik – in Europa und weltweit. Der Green New Deal will genau das – und fordert neue Arbeitsplätze, ein Schnellzugnetz und eine CO2-Steuer.

Den eigenen Lebensstil zu ändern ist ein großes Vorhaben. Es birgt Hindernisse. Dabei geht’s nicht nur um fehlenden Willen. Es sind systemische Probleme. Die Klimakrise wird nicht durch fehlerhaftes Verhalten einzelner Menschen befeuert, sondern durch ein Wirtschaftssystem, das Umwelt und Klima auf Dauer zerstört.

90 Konzerne verursachen fast zwei Drittel der CO2-Abgase

Laut einer Studie aus dem Jahr 2014 sind 90 Unternehmen für 63 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen zwischen 1854 und 2010 verantwortlich. Diese Unternehmen kommen aus der Erdöl-, Erdgas- und Kohleförderung. Aufgrund der Profitgier einiger weniger Unternehmen tragen wir alle die Folgen von Umweltschäden, die bei der Produktion anfallen.

Fridays for Future zur Klimakrise: „Das Haus brennt“

Mit nur 16 Jahren gilt Greta Thunberg als Symbolfigur für den Kampf der Jugend gegen die Klimakrise. Nach einem der heißesten Sommer, 2018, entschied sich Thunberg, aus Protest nicht mehr in die Schule zu gehen. Sie platzierte sich mit einem Schild vor dem schwedischen Reichstag in Stockholm. Und zwar alleine.

Immer mehr SchülerInnen schlossen sich an und schon bald wurde daraus die europaweite #fridaysforfuture-Bewegung. Ihre Forderung: Eine radikale Umweltschutzpolitik, Umsetzen des Pariser Klimaabkommens und globale Klimagerechtigkeit.

Wenn die Klimapolitik versagt, gehen Jugendliche in Europa auf die Straßen

Weil die Klimapolitik versagt, gehen Jugendliche in Europa auf die Straße

Jugendliche in Europa lassen sich auch nicht von Politikern einschüchtern

Politiker wie Christian Lindner (FDP in Deutschland) sprechen den Schülern Wissen beim Thema Klima ab: „Von Kindern und Jugendlichen kann man nicht erwarten, dass sie bereits alle globalen Zusammenhänge, das technisch Sinnvolle und das ökonomisch Machbare sehen. Das ist eine Sache für Profis“, spottete Lindner. Die Jugendlichen ließen sich davon nicht abbringen.

Die Klimaproteste zeigen, dass es in vielen Teilen der Welt Menschen, Vereine, Institutionen, Ehrenamtliche, und PolitikerInnen gibt, die die Menschheit vor der Klimakatastrophe bewahren wollen. In den USA steht der neue Star der Demokraten, Alexandria Ocasio-Cortez, mit ihrem grünen Sozial- und Wirtschaftsplan, dem Green New Deal, für eine neue Klimapolitik: Umweltschutz mit sozialer Gerechtigkeit und einem Wiederaufbau der amerikanischen Wirtschaft zu verbinden.

Green New Deal heißt Systemwandel

in Europa und den USA gefordert: progressive Klimapolitik in Gestalt eines Green New Deal

Weltweit fordern Menschen einen Green New Deal

Die EU ist aktiv, allerdings oft im Kleinen. Dazu zählt das Verbot von Einweg-Plastik ab 2021.Was Fridays for Future und der Green New Deal gemein haben: Sie wollen eine Trendumkehr in der Klimapolitik. Saubere Luft, sauberes Wasser, unschädliche Lebensmittel sowie eine nachhaltige Industrie und Landwirtschaft. Der Green New Deal geht noch weiter und fordert eine EU-weite CO2-Steuer und ein europaweites schnellzugnetz, um Kurzstrecken-Flüge einzudämmen.

Beim Green New Deal geht es nicht “nur” um Umwelt. Klima-Gerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit gehen Hand in Hand. Technologische und ökologische Innovationen alleine können keinen ausreichenden Beitrag zur CO2-Reduktion leisten. Es braucht auch ein neues „grünes Wirtschaftssystem“.

Der Green New Deal will auch nicht einfach „Industrie einstampfen“, im Gegenteil: Seine Vertreterinnen und Vertreter wollen neue Indsutrien stärken und neue Arbeitsplätze schaffen. Für jene, die keinen Arbeitsplatz in der neuen Wirtschaft bekommen, schlägt der Green New Deal, den Julia Herr auch für die EU fordert, eine Beschäftigungsgarantie vor. Kann der Staat eine Region nicht mit aktiver Industriepolitik wiederbeleben, sollen Menschen einen staatlich finanzierten Arbeitsplatz in gesellschaftlich notwendigen Bereichen bekommen.

Klimawandel wird eine Klimakatastrophe

Experten betonen seit Jahren, dass der Anstieg der Temperaturen auf 1,5 Grad Celsius begrenzt werden muss. Doch es droht ein Anstieg um 4 Grad, mit verheerenden Folgen für alle. Schon jetzt leiden Menschen unter der Klimakrise:

  • In den Jahren 2013, 2015 und 2017 gab es in Österreich mehr Hitzetote als Verkehrstote.
  • Zwischen 1969 und 1998 sind die Gletscher in Österreich um 16 Prozent zurückgegangen. Seit 1998 nochmal um 20 Prozent. Für die nächsten 15 Jahre wird erwartet, dass bereits die Hälfte der Gletscher weggeschmolzen werden.
  • Menschen in Südeuropa leiden unter permanenter Dürre.
  • Die weltweiten Korn-Erträge gehen um bis zu 50 Prozent zurück, was zu Hungersnöten führt.
  • Die Weltwirtschaft schrumpft um 30 Prozent.
  • Die Weltbank schätzt, dass in den kommenden 30 Jahren die Zahl der Klimaflüchtlinge auf über 140 Millionen Menschen ansteigen wird.
  • Mangel an Ressourcen führt zu Konflikten und Krisen.
  • Artensterben und Biodiversitätsverluste werden beschleunigt.

Österreich ist Schlusslicht bei nachhaltiger Klimapolitik

Die EU hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emiisionen bis 2050 um 80-95 % gegenüber 1990 zu senken. Bisher erreicht kein einziges EU-Land diese Klima-Ziele, wie die European Climate Foundation berichtet:

„Kein EU-Mitgliedstaat (ist) auf einem guten Weg zur Erfüllung der Energie- und Klimaziele für 2030“

Österreich ist besonders weit von der Erfüllung der Klimaziele entfernt: Wir liegen auf Platz 19 von 28 Staaten. Noch schlimmer: Jedes Jahr stoßen wir mehr Treibhausgas aus als im vorhergehenden Jahr. Österreich ist eines von nur 5 EU-Ländern, deren Emissionen seit 1990 gestiegen statt gefallen sind. Damit heizt Österreich den Klimawandel an, statt nachhaltige Klimapolitik zu machen. Das hat auch finanzielle Folgen: Diese Verstöße kosten Österreich bis 2030 bis zu 6,6 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema

Mit einem Green New Deal könnten wir die Klimakrise wirklich aufhalten
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.
Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
13 Kommentare

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
neueste älteste meiste Bewertungen
Résumé aus: CO2-Steuer, Teil 1—4
Résumé aus: CO2-Steuer, Teil 1—4

Pflanzt großflächig Wald an
und viele Probleme sind der
Schnee von gestern!

Ellermann
Ellermann

ich kann das nicht mehr hören: die wahre Ursache Hilfeaufruf: Sehr geehrte Damen und Herren, Völker der Erde! vielleicht können Sie doch ausnahmsweise helfen: seit 48 Jahren sogenannt begleiten mich Leute aus dem vermutlich Landkreis Hameln-Pyrmont mittels gefertigter Rakten und sogenannter Satelliten (Weltraumobjekte, mittel der benannte Rakten in den Orbit geschossen mit Druckkolbenpumpen, Solarpanelen, Elektromotoren, Batterien trocken und Nickel Cadmium, sowie alle möglichen Arten) und betreiben dabei fortgesetzt Erdzerstörung durch illegales Minenwesen. Federführend bei den Produktionen und Explorationen sollen eine wohl bayrische Firma Walter sowie Messerschmitt und früher auch EADS Astrium sowie Erno sowie die Deutsche Telekom als Anstellende der… Weiterlesen »

Du bist ja schon fast so schlimm, wie
Du bist ja schon fast so schlimm, wie

Gert Kriwetz gewesen ist. 🙂

selbstverschuldetistder gutmensch
selbstverschuldetistder gutmensch

Warum hab ich heut nicht Rot gewählt?
Ganz einfach, weil hier ganz normale Texte nicht fertig geschrieben werden können.
Gratulation an Grün!

Billy
Billy

Grün blockiert ja auch, das ist der Maschine geschuldet!
Aber zu diesen Mechanismen haben’s ja gerade die Prolitikster getrieben.

kr ank
kr ank

An appropriate representation of the requested resource /wp-comments-post.php could not be found on this server.

CO2-Steuer
CO2-Steuer

Leider krank, wie die CO2-Zertifikate gezeigt haben. Komisch, dass ihr alle, besonders traurig von unseren, ach, so tollen Wissenschaftern, aufs Einfachste vergesst, weil ihr nicht bereit und/oder fähig seid, nach zu denken, nämlich einen Umstand, der den heutigen Baumbestand ins Verhältnis zu jenem des Jahres 1850 setzt und die Erfahrungen der Wissenschafter aus der Beobachtung des letzten europäischen Urwaldes integriert, die da festgestellt haben, dass Bäume mittels Wurzeln Erfahrungsaustausch weiter geben und so, ist es zum Beispiel zu heiß et cetera, die Temperatur mittelst höheres Feuchtigkeitsausstoßes regulieren, indem die Umgebung lokal beeinflusst wird, was zu mehr Wolkenbildung und so weiter… Weiterlesen »

Billy
Billy

Fehlt da was?
Wieso fehlt da was?

CO2-Steuer
CO2-Steuer

Ja, die Lösung wird nicht durchgelassen!

CO2-Steuer
CO2-Steuer

c) bis 2050 ist eine 50 %ige Abholzung zugunsten der ach, so tollen Wirtschaft für einige hyperg i e r i g e Menschen (dafür hätte ich auch einen passenderen Ausdruck, der mit A b s c h… beginnt), die durch R a u b reich werden und Dutzende Lamborghinis etc. in sinnlose überfüllte G i e r-Sammler-K r a n kheits-Garagen stellen können,

CO2-Steuer, Teil 3
CO2-Steuer, Teil 3

es wollen und auch tun, vereinbart worden – von ebendiesen Leuten, weil das menschliche Hirn dem Selbstbetrug unterliegt, was man in seinem Leben sehe/erlebe, das sei normal und wenn’s noch auszuhalten ist (Vergleichsbasen fehlen allerdings), könne man Reduktion vereinbaren, die nichts täte, weil man immerhin Arbeitsplätze schaffe, sich selbst mittelst dieser Ausreden noch schnell bereichern kann …

CO2-Steuer, Teil 4
CO2-Steuer, Teil 4

Fazit: Was am wirkungsvollsten gegen diese sogenannte (zuerst Klimaerwärmung, dann -veränderung, weil sich die Erwärmung nicht an jedem Ort erklären ließ [Marketingschei… von unseren schädlichen Phrasendreschern!]) Klimaerwärmung wirkt, ist die massive Aufforstung der (Misch-)Wälder, basta.

PS: Ob’s den Anbauern und Ausbeutern aller möglichen Produkte passt od. nicht, es wird durch alles Effiziente nicht das Effektive ersetzt. (K. E.)

Quantum
Quantum

Warum nennen Sie die wahren Verursacher nicht beim Namen? Warum nennen Sie das dahinterstehende System nicht beim Namen? Es ist der weltweite Kapitalismus der die Menschen dieser Erde mittels Meínungsmanipulation durch Psychologen und Psychiater derart manipuliert hat daß ein Sozialgefüge nicht mehr existiert sondern nur mehr ICH-AG’s herumlaufen. Diese sind getrimmt auf Konsum egal was und egal was dazu benötigt wird ein Fahrzeug welches eine Unmenge von Fläche, Resourcen und extrem viel an Energie verbraucht. Die Sozialdemokraten waren und sind willige Werkzeuge des Neoliberalismus. Ein Umdenken oder wie manche meinen anders denken nützt gar nichts außer daß bei der Fahrt… Weiterlesen »

Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image

Send this to a friend

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.