Gesundheit & Leben

AUVA: Geheimplan kündigt Spitals-Schließungen und Privatisierungen an

Foto: © Parlamentsdirektion/Thomas Jantzen
Reichen 5 Wochen Urlaub pro Jahr aus, um sich ausreichend zu erholen?
AUVA: Geheimplan kündigt Spitals-Schließungen und Privatisierungen an

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
10 Comments
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
10 Kommentare
Neuste
Älteste Beste
Inline Feedbacks
View all comments
Till Eulenspiegel
Till Eulenspiegel
2. August 2018 15:56

Mit diesen Maßnahmen wird der Sozialversicherungs Beitrag ad absurdum. Es kann ja nicht etwas für nicht vorhandene Leistung eingezahlt werden. Zumindest muss prozentual verringert werden. Ansonst ist es ja Betrug am Steuerzahler, da ja ein Teil der Beiträge Zweck entfremdet verwendet wird.

Lisa
Lisa
21. Juli 2018 00:53

Da steht dieser Person, wie der ganzen austrofaschistischen Sippschaft in Österreich, die Gier und der Geifer bereits in den Augen und die Verhöhnung aller Arbeitnehmer um den grinsenden Mund. Klar, die gutausgestatteten (und von den Versicherten bereits bezahlten!) Unfallkrankenhäuser sollen an private Freunderl verscherbelt werden und die normalen Arbeitnehmer sollen mit schlechten Behandlungen, schlechteren Ärzten, noch längere Wartezeiten abgespeist werden. Die reichen privat Versichterten zahlen ja, denn das sind ja „Leistungsträger“ und die einzigen „wahren Menschen“ – während normale Staatsbürger ja nichts als Stimmvieh, Nutzvieh und rechtlose Arbeitssklaven sind.

Wieviele Unterstützer haben diese Schandparteien noch? 30%? Und 70% sind gegen sie, trotzdem bilden sich die „aber wir haben die Balkanroute geschlossen“-Phrasendrescher ein, sie dürfen im Staat jetzt tun und lassen was immer sie wollen. Nein, sie müssen mit den Betroffenen ihrer Schandmaßnahmen noch nicht mal mehr diskutieren. Schließlich leben wir jetzt wieder in eine Diktatur, oder? Bereits die Zuständigen unter Schüssel hätten wegen Amtsmissbrauch von der Republik geklagt werden sollen, und mit allem, mit dem man diesen Leuten entgegengekommen ist (10-Std.-Tag etc., 12-Std.-Ausnahmen etc.) war FALSCH und animierte die nur dazu, aus Gier NOCH MEHR durchdrucken zu wollen. Mit Eiltempo zurück ins 19. Jhd. und in die soziale Barbarei – das ist für diese Leute ihr unchristliches „Ideal“. *kotz*

Gerhard Thewanger
Gerhard Thewanger
18. Juli 2018 10:38

Die Aussagen der Gesundheitsministerin ändern sich wie ein Blatt Papier im Wind.
sie sind fremdbestimmt. Ein klares Wort des Bundeskanzlers wäre gefragt.

Lisa
Lisa
Reply to  Gerhard Thewanger
21. Juli 2018 00:59

Und was soll der sagen? Passende Phrase hat der keine parat, der kennt nur „aber ich habe die Balkanroute geschlossen“ und alles andere wäre ja ARBEIT! Hartinger-Klein plappert wie ein gehorsamer Papagei, der schließlich ja auch keine Skrupel kennt mangels Empathie, gehorsam nach was ihr von der Schüssel-Partie einsouffliert wird, und lacht ansonst nur die Bevölkerung aus, wie man sieht. Mehr hat die nicht zu sagen und darf es auch nicht. Und Kurz Co. geht es nur um persönliche Macht, was aus Ö. wird ist doch denen völlig egal.

Gino Angelo
Gino Angelo
16. Juli 2018 22:49

Wann wird gegen diese Neoliberalen „Putschisten“ ein Generalstreik ausgerufen ?

Leute organisiert euch gegen diese Konzernorientierte – Regierung ansonsten werden alle Sozialen Erungenschaften die unsere Vorväter und Mütter mit „Blut – Schweiß u. Tränen erkämpft haben, baldigst der Vergangenheit angehören !

Zorica Pajkic
Zorica Pajkic
16. Juli 2018 17:49

Na , ja gut!!! Wieder Unfall Krankenhaus gibt aber Private, wir verloren nichts und Stadt bekommt viel. Bravo , gute Rechnung <3

J.H.
J.H.
Reply to  Zorica Pajkic
16. Juli 2018 18:12

Bitte kann mir das wer übersetzen?

J.H.
J.H.
16. Juli 2018 17:04

Bei der jetzigen Situation, wo die ArbeiterInnen der Willkür der Profitöre ausgesetzt sind, werden Unfallkrankenhäuser und die AUVA im Gesamten wichtig sein wie nie zuvor!
Ich bitte die Frau Minister und ihresgleichen auf den Knien, lasst unser Gesundheitssystem nicht amerikanisch werden!

Gernot Wolfsgruber
Gernot Wolfsgruber
Reply to  J.H.
18. Juli 2018 18:22

Es wird Schwarz-Braun auch noch gelingen, das gut funktionierende System in Österreich zu ruinieren.

Split
Split
Reply to  J.H.
19. Juli 2018 11:50

Dieser Frau ist es wurscht, ob auf den Knien oder sonst wie. Sie bedient nur die Interessen der Finanzkapitalisten.

Top
Einfach anmelden und keinen Artikel mehr verpassen.
Anmelden
Jetzt auch bei Telegram!
Mit einem Klick auf "Anmelden" akzeptieren
Sie die Privacy Policy von Kontrast.
close-image