Nicht bös sein, aber

Sattelfest

Kaum war Laura Sachslehner als Generalsekretärin wutschnaubend zurückgetreten, um im Wiener Gemeinderat ihre Wuchteln zu verteilen,  schrieb der KURIER: „Rücktritt reißt Gräben in der ÖVP auf!“

Doch der zum aufnahmebereiten Reportermikrophon der befreundeten Zeitung herbeigeeilte Finanzminister Magnus Brunner wusste zu beruhigen: Der Parteivorsitzende Nehammer „sitzt extrem fest im Sattel.“

In diesem Satz manifestiert sich einmal mehr das gigantische Talent der Volksparteiischen zum Superlativ. Es reicht nicht, dass Karl der Große „fest“ im Sattel sitzt, es muss schon „extrem fest“ sein.

Außerdem wirkt dieser Vergleich aus zwei Gründen ein wenig irritierend:

Zum einen wird das Verb „sitzen“ üblicherweise in ÖVP-Kreisen aus nachvollziehbaren Gründen derzeit strikt vermieden. Zum anderen drängt sich die Frage auf: Was für ein Pferd ist,  allegorisch gesehen, die ÖVP?

Früher hätte man wohl gesagt, sie sei eine solide Mischung aus einem Ackergaul und einem Amtsschimmel. Denn neben den Großunternehmern, die sich eher auf die Multipferdestärken ihrer Limousinen verließen, bildeten Bauern und Beamte die Kernschicht der Wählerschaft.

Als das Ross dann in einer Kurzepisode mit türkisfarbenem Zaumzeug ausgestattet wurde, erschien es manchem als Rennpferd. Doch bald begann es zu lahmen und der Traum war ausgeträumt.

Aus heutiger Sicht mag die ÖVP manchen gar nicht mehr wie ein Ross, sondern wie ein treues und verlässliches Maultier vorkommen.

Wieso denn „treu und verlässlich“? –  wird jetzt so mancher empört rufen.

Net bös sein – aber das brave ÖVP-Muli führt immer wieder treu und verlässlich seine abgehalfterten Regierungsmitglieder zu schönen Weidegründen in der Privatwirtschaft.

close

Newsalert

Kostenlos anmelden und keinen Artikel mehr verpassen. Jetzt auch Telegram!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Sind Sie für den Rücktritt der türkis-grünen Regierung und Neuwahlen?

Top Themen

Wir recherchieren und überprüfen die Inhalte und Fakten in unseren Beiträgen. Du hast trotzdem einen Fehler entdeckt? Bitte schick uns eine Nachricht.
Click to comment
guest
Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Top